Háwar

EMAILEN SIE UNS info@hawar.help
RUFEN SIE UNS AN +49 (0)30-547 070 570
Spenden Sie jetzt

Back to life

Projekte

ÜBERBLICK

  • IDP Camp im Nordirak
  • Multikulturell: Jesiden und Muslime
  • Wöchentliche Näh- und Alphabetisierungskurse

ZIEL

Frauen aus verschiedenen religiösen Gruppierungen empowern, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen und ihr Trauma bewältigen können.

PARTNER

csm_GIZ_Logo_7316445331
BMZ_DTP_CMYK_en_GD

Den vergessenen Mädchen und Frauen aus IS-Gefangenschaft ein Gesicht, eine Stimme und eine Zukunft zu geben.

Am 16. September 2018 haben wir gemeinsam mit unserer Menschenrechtsorganisation HAWAR.Help im Irak, in der Region Kurdistan im IDP Camp Qadiya unser „Back to Life“ Frauen Empowerment Center eröffnet, das sich in den nächsten zwei Jahren um 800 Frauen aus IS-Gefangenschaft kümmern wird. Es soll den Frauen dabei helfen, zurück ins Leben zu finden. Das konkrete Projekt umfasst Alphabetisierungs- und Nähkurse sowie Empowerment Programme vor Ort im Camp.

Wir setzen das Projekt gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung um.

Immer noch sind über 3200 Frauen in IS Gefangenschaft. Täglich kehren vereinzelt Frauen und junge Mädchen zurück, wie zum Beispiel die zwölfjährige Martine die erst vor wenigen Wochen befreit wurde, nach einem 4 jährigem Martyrium, dass Sie erleiden musste. Sie wurde versklavt, missbraucht und mehrfach verkauft. Von 8 Familienmitgliedern in Gefangenschaft, darunter Ihre Mutter und Ihre Geschwister ist sie die einzige Überlebende.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_af36

Kultursensible Betreuung

Die Terrormiliz IS hat im Sommer 2014 im Nordirak tausende jesidische Frauen und Kinder vergewaltigt, versklavt oder getötet. Noch immer sind mehr als 3.000 von ihnen in der Hand der Terroristen. Das barbarische Vorgehen zeigt, dass sexualisierte Gewalt häufig als strategisches Mittel der Kriegsführung verwendet wird: aktuell im Nordirak oder im Kongo, in der Vergangenheit in Ruanda, in Bosnien oder etwa im Zweiten Weltkrieg. Gemeinsam mit der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag hat HAWAR.help diesen Frauen am 29. Juni 2017 im Bundestag ein Forum geboten. Selbstbewusst und ungebrochen beenden sie das Schweigen, berichten über ihre eigene Geschichte und werden so zum Vorbild für andere.

Wie können Deutschland und die internationale Gemeinschaft den Überlebenden helfen? Wie steht es um humanitäre Hilfsprojekte? Wie werden die Täter juristisch verfolgt? Diese und andere Fragen haben wir mit ihnen diskutiert, um Rückschlüsse für unsere parlamentarische Arbeit zu ziehen. Wir freuen uns, dass Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller und Menschenrechtsaktivistin Bianca Jagger an der Veranstaltung teilgenommen haben.

Pressemitteilung 1. Internationale HAWAR.help Frauenkonferenz // Verleihung des HAWAR.help Menschenrechtspreis 2017 

Meldung: Großer Dank an die Findelkind-Sozialstiftung

Rede von Bundeskanzlerin Merkel zum Kongress „Vergewaltigung ist eine Kriegswaffe“

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gemeinsam mit der Menschenrechtsorganisation HAWAR.help e.V.
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gemeinsam mit der Menschenrechtsorganisation HAWAR.help e.V.
Bianca Jagger Founder, President and Chief Executive, Bianca Jagger Human Rights Foundation Council of Europe Goodwill Ambassador
Bianca Jagger Founder, President and Chief Executive, Bianca Jagger Human Rights Foundation Council of Europe Goodwill Ambassador
(v.l. n.r.) Prof. Dr. Jan Ilhan Kizilhan, Tanja Samrotzki, Michael Brand MdB, Prof. Dr. Betram Schmitt, Dr. Gerd Müller, Nadia Murad, Salwa Rasho, Volker Kauder MdB, Bianca Jagger, Dr. Angela Merkel MdB, Karin Maag MdB, Dr. Pramila Patten, Düzen Tekkal, Freya Klier, Dr. Bernd Fabritius MdB, Nejlaa Mato, Nusreta Sivac, Ruth Barnett
(v.l. n.r.) Prof. Dr. Jan Ilhan Kizilhan, Tanja Samrotzki, Michael Brand MdB, Prof. Dr. Betram Schmitt, Dr. Gerd Müller, Nadia Murad, Salwa Rasho, Volker Kauder MdB, Bianca Jagger, Dr. Angela Merkel MdB, Karin Maag MdB, Dr. Pramila Patten, Düzen Tekkal, Freya Klier, Dr. Bernd Fabritius MdB, Nejlaa Mato, Nusreta Sivac, Ruth Barnett
UN-Sonderbotschafterin Nadia Murad, UN-Generalsekretärin Dr. Pramila Patten, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Vorsitzende HAWAR.help Düzen Tekkal, IS-Überlebenden Nejlaa Mato, Bosnische Aktivistin und Richterin Nusreta Sivac
UN-Sonderbotschafterin Nadia Murad, UN-Generalsekretärin Dr. Pramila Patten, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Vorsitzende HAWAR.help Düzen Tekkal, IS-Überlebenden Nejlaa Mato, Bosnische Aktivistin und Richterin Nusreta Sivac