Háwar

EMAILEN SIE UNS info@hawar.help
RUFEN SIE UNS AN +49 (0)30-547 070 570
Spenden Sie jetzt
Foto: Hawar.help

„Tag des Ehrenamts“

Über den Moment hinaus zu helfen ist eine komplizierte Sache. Aber zum wirklichen „Reichtum“ unseres Landes gehört die Vielfalt an Formen für das Engagement: Seien es Vereine, Religionsgemeinschaften oder Stiftungen. Für uns gehört es zur Freiheit, dass wir uns gemeinsam engagieren dürfen!

Zum „Tag es Ehrenamts“ hatte Hawar.help gestern die wunderbare Ehre, mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Familienministerin  Katarina Barley von den „Mühen der Ebene“ unserer Vereinsarbeit und den „motivierenden schönen Momenten“ bei Hawar.help zu berichten.

Auch wenn die Bürokratie und der Finanzbedarf manchmal bremsen. Sind es die Menschen,denen wir helfen dürfen, die uns die Kraft geben, weiter zu machen.Weil sie uns einen Spiegel vorhalten und große Probleme zu kleinen machen.

Kennt ihr eigentlich schon Kazım Erdogan von Aufbruch Neukölln e.V.? Ein großartiger Mensch, der seit 45 Jahren im Ehrenamt aktiv ist. Der Mann aus Anatolien sagt, er wünsche sich, dass wir mehr miteinander, statt nur gegeneinander und übereinander sprechen.  Eigentlich ganz einfach und scheinbar doch so schwer.

Vielen Dank, im Namen unserer Menschenrechtsorganisation an die über 23 Millionen Menschen in Deutschland, die sich im Ehrenamt engagieren. Auch an unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter. Sie bilden das Rückgrat unseres gesellschaftlichen Lebens und sind von buchstäblich unschätzbarem Wert. Ehrenamt lässt sich nicht kaufen, aber es lässt sich fördern und anerkennen. Das sollten wir tun – auch über den „Tag des Ehrenamtes“ hinaus.

Foto: Hawar.help
Foto: Hawar.help